Tarife Hundeversicherung vergleichen

Auf eine Tierversicherung kann ein Hundehalter nicht verzichten

Auf die Tierversicherung sollte ein Hundehalter niemals verzichten. Falls der Hund nämlich einmal zubeißt oder unvermutet heftig umherspringt, sind vielmals größere Schäden die Folge. In diesem Tatbestand mag eine Tierversicherung vor den pekuniären Reaktionen behüten. Die Hundeversicherung übernimmt sämtliche anfallenden Aufwendungen eines derartigen Unfalls. Sie halten Ausschau nach einer billigen Tierversicherung, dann erstellen sie augenblicklich den gebührenfreien Check unserer Tierhalter-Haftpflicht. Alle unsere Online-Vergleiche sind natürlich unentgeltlich wie auch unverbindlich! Nicht zuletzt gilt: Sie haben in jedem Fall ein Rüchtrittsrecht innerhalb von 14 Tagen.

Hier finden sie den aktuellen Vergleich der Hundeversicherung

zum Vergleich Hundeversicherung

 

Hundehaftpflicht ist inzwischen schon fast eine Pflichtversicherung

  • Die Sachschäden für eine möglicherweise beschädigte Garderobe, oder die Delle die entstanden ist weil der Hund in ein Auto gesprungen ist, können durchaus zu Forderungen werden, die den finanziellen Rahmen des Normalbürgers sprengt.
  • Schmerzensgeld und Verdienstausfall machen einen großen Teil der Kosten aus, wenn ein Mensch Opfer eines Unfalls mit einem Hund oder Pferd wird. Durch eine private Haftpflichtversicherung sind solche Risiken nicht abgedeckt, es muß hierfür eine spezielle Tierhalterversicherung abgeschlossen werden.
  • Sorgen sie jetzt unbedingt vor, denn durch Hunde und Pferde werden jedes Jahr mehr als 100.000 Unfälle verursacht. Eine Hundehaftpflicht lohnt sich auf jeden Fall und ist nicht überaus teuer.

 

Eine Hundehaftpflicht ist wichtig

Hundehaftpflicht für jeden Hund

Eine Hundehaftpflichtversicherung sollte jeder Hundebesitzer unbedingt abschließen. Es heißt zwar oft, der tut nix, aber wenn der liebe Vierbeiner doch einmal jemanden beißt, die Kleidung zerfetzt oder noch schlimmer einen Verkehrsunfall versursacht, sagen viele ach hätte ich doch nur. Der Tierhalter wird immer zur Verantwortung gezogen und haftet mit seinen Vermögen, auch wenn man nicht schuld ist. Man spricht hier von der sogenannten Gefährdungshaftung. Es braucht sich nur ein Artgenosse auf der anderen Straßenseite bewegen, ihr Liebling reißt sich los und schon ist es passiert. Nach dem BGB muss derjenige für den Schaden aufkommen, dem das Tier gehört. Man ist gesetzlich dazu verpflichtet, dem Verletzten den entstandenen Schaden zu ersetzten.

 

Die Privathaftpflicht springt nicht ein

Eine Hundehaftpflicht hilft Ihnen auch, sollten unberechtigterweise Ansprüche an Sie geltend gemacht werden. Sollte es dann auch zu einem Rechtsstreit kommen, trägt der Halter des Tieres die gesamten Kosten. Bei einer abgeschlossenen Versicherung ist der Tierhalter, seine Familie,und vor allem der Tierhüter mitversichert, was ja auch wichtig ist. Sie deckt weiterhin Schadensersatzansprüche die berechtigt sind, auch wenn eine fremde Person mit dem Hund Gassi geht. Viele Hundebesitzer sind oft der Meinung, das ihre Tiere über die Privathaftpflicht mitversichert sind, aber dem ist nicht so. Die Hundehaftpflicht gilt weltweit, aber nur bis zu einem Jahr. Nicht mitversichert ist, wenn das Tier den eigenen Herrn beißt. Werden Schäden an der Mietwohnung oder im Urlaub verursacht sind diese versichert.

 

Hundehaftpflicht zahlt auch bei Vermögensschäden

Es sind auch Vermögensschäden in dieser Versicherung dabei, sollte etwa der Hund vor einem Geschäft knurrend und zähnefletschend sitzen, kann sie der Besitzer zur Verantwortung ziehen und den Verdienstausfall rechtens machen. Zerbeißt das Tier fremde Schuhe und Kleidungsstücke wird sie vom Versicherer übernommen, eigene Sachen sind leider ausgeschlossen. Man sieht also, eine solche Hundehaftpflichtversicherung abzuschließen ist lohnenswert, es gibt sie bereits unter 40 € Jahresbeitrag. Denn man weiß ja, Hunde sind manchmal unberechenbar.

Klicken zum Vergleich der Hundehaftpflicht

zum Vergleich Hundeversicherung

 

 

 

Hunde OP-Versicherung

Die Hundekrankenversicherung deckt auch die OP-Kosten ab

Schließt man eine Hundekrankenversichrung ab sind Tierarzt-und Operationskosten inbegriffen, egal ob es sich um ambulante, stationäre oder chirurgische Eingriffe handelt. Die dazu benötigten Medikamente übernimmt auch die Hundekrankenversicherung. Selbstverständlich kann man den Tierarzt und Klinik frei wählen, einige Versicherer sind sogar behilflich bei der Suche. Viele bieten dann zusätzlich noch einen kostenlosen, telefonischen Rechtsbeistand mit an. Die Hundekrankenversicherung ist erst durch den Tierhalterclub Deutschland e.V. entstanden. Solche Versicherungen gibt es als Basis- oder Komfortpaket. Das erstere beinhaltet, bei ambulanten oder stationären Heilbehandlungen einschließlich Medikamente und OP eine Jahreshöchstleistung bis zu 2500€ . OP`s werden nach dem Satz der Gebührenordnung zu 100% übernommen und es gibt die freie Tierarztwahl, Werden mehrere Hunde versichert gibt es Rabatte.

 

Leistungen der Hunde OP-Versicherungen sind unterschiedlich

Bei der anderen Variante ist die Jahreshöchstleistung 5000 €, es werden Impfungen, Wurmkuren, Floh-und Zeckenmittel, sämtliche Gesundheitschecks und Zahnbehandlungen bis zu 100 € pro Jahr erstattet. Ebenfalls werden OP`s zu 100% erstattet und für restliche Behandlungen erhält man 80% Zuschüsse. Ferner gibt es bei Krankenhausaufenthalt des Besitzers 10€ pro Tag für die Unterbringung des Hundes, bis zu 30 Tagen im Jahr, diese kann man bereits ab dem 2. Tag nach Abschluss geltend machen. Muss das Tier geimpft werden oder sind andere Vorsorgemaßnahmen von Nöten werden zusätzlich 100 € im Jahr bezahlt, ebenso wird die Kastration bezuschusst.

 

Rabatt bei Versicherung mehrerer Tiere

Werden wieder mehrere Hunde versichert, gibt es natürlich wieder den üblichen Rabatt bis zu 10%. Zusammenfassend werden also 15 Tage nach der OP die Kosten noch übernommen, bei ambulanten Behandlungen kann man 80% in Rechnung stellen. Im gesamten Gebiet von Deutschland ist der Versicherungsschutz gültig. Kastrationen werden bis zu 300 € bei Hündinnen und 150 € bei Rüden mit übernommen. Tierarztkosten werden sofort erstattet. Andere Behandlungskosten spätestens drei Monate nach Einreichen der Rechnung. Beim Abschluss sollte der Hund zwei Monate alt sein und das Höchstalter von acht Jahren darf nicht überschritten sein, ansonsten wird pro Lebensjahr ein Zuschlag von ca. 30% erhoben, je nach Versicherer aber verschieden.

 

Riskieren Sie nichts!

Eine Tieroperation kann teuer werden. Sichern Sie Ihren Liebling jetzt mit der OP-Versicherung der AGILA ab!

Jetzt einfach hier online abschließen und absichern!

Zur Hunde OP-Versicherung

Die richtige Hundekrankenversicherung

Hundekrankenversicherung ist nützlich

Eine Hundekrankenversicherung muss man nicht unbedingt haben, aber sollte der Vierbeiner doch öfters zum Tierarzt müssen, wäre man bestimmt glücklich, eine solche abgeschlossen zu haben. Tieraztbesuch und die dazugehörigen Medikamente gibt es leider nicht auf Krankenschein, so wie bei uns Zweibeinern. Viele Versicherungsunternehmen haben darauf schon reagiert, und bieten spezielle Hundekrankenpolicen bereits an. Um sich über den Preis und die Leistungen zu informieren, muss der Hundebesitzer lediglich die Daten seines Hundes, wie etwa Rasse, Alter und Schulterhöhe, angeben, und den gewünschten Versicherungsschutz. Hier unterscheidet man zwischen zwei verschiedenen Möglichkeiten, es gibt eine OP-Versicherung, hier werden die gesamten Kosten übernommen, wie etwa Tierarztkosten, OP-Material,die Nachsorge-und Unterbringungskosten.


AGILA Tierkrankenschutz für Ihr Tier!

Mit dem AGILA Tierkrankenschutz sichern Sie alle Risiken für Ihren Liebling ab. Jetzt schnell und einfach online abschließen!


 

Krankenvollversicherung für Hunde

Die zweite Variante wäre eine Krankenvollversicherung, hier werden neben den OP-Leistungen auch die ambulanten und stationären Heilbehandlungen übernommen bei Krankheit oder Unfall des Vierbeiners.Bereits für ein paar Euros im Monat ist der Hund krankenversichert und Sie schonen Ihren Geldbeutel. Aber Krankenversicherung für Hunde werden immer mehr abgeschlossen. Wenn derHund dann verstorben ist, endet die Vesicherung automatisch am Monatsersten. Man muss dies nur dem Versicherer schriftlich mitteilen.

 

Hundeversicherung auf die persönlichen Bedürfnisse abstimmen

Es gibt auch ein paar Anbieter die das Mindest-und Maximalalter des Hundes eingeführt haben, man muss dann evtl. mit höheren Kosten rechnen. Bei einer solchen Versicherung ist der Hund natürlich auch im Ausland versichert. Auch kann man den Tierarzt und Klinik frei wählen. Aber beim Abschluss einer solchen Versicherung sollte man auf die Leistungsgrenze in der Police schauen, viele haben eine Obergrenze pro Jahr festgelegt, kommt man darüber hinaus muss man dann selbst die Kosten übernehmen. Die Vorteile einer Hundekrankenversicherung wären dann, Behandlungskosten und Vorsorgeschutz. Dies können oft mehrere tausend Euros im Jahr sein. So kann der Besitzer seinem Tier die bestmöglichste Versorgung bieten, ohne auf eigene finanzielle Mittel zurückgreifen zu müssen. Es ist möglich, das Besitzer von Kampfhunden einen positiven Wesenstest nachweisen müssen.


Hat Ihr Hund eine Krankenversicherung?

Ist der Hund gesund, freut sich der Mensch – das gilt übrigens auch für Katzen! Damit das so bleibt, sollten Sie Ihren Liebling regelmäßig zum Gesundheitscheck bringen. Die Kosten trägt natürlich Ihre Krankenversicherung – die AGILA.

Informieren Sie sich hier!



Eine Hundehaftpflicht schützt

Der Hundebesitzer haftet  für die Schäden die sein Tier anrichtet

Mancher Hundebesitzer glaubt oft, das Tier will nur spielen, aber dann kommt oft die böse Überraschung. Für die Schäden die das eigene Tier anrichtet, haftet der Hundebesitzer höchstpersönlich, und das können oft hunderte von Euros sein. Deshalb sollte jeder Hundebesitzer unbedingt eine Hundehaftpflichtversicherung beim Einzug des Tieres abschließen. Denn die normale Privathaftpflicht springt nur bei zahmen Tieren, wie etwa einer Katze ein. Die Hundehaftpflicht bietet umfassenden Schutz, wie etwa Schäden in der Mietwohnung, natürlich nur bis zur vereinbarten Versicherungssumme. Und dennoch schrecken viele Hundebesitzer von solch einer Versicherung immer noch ab, aber inzwischen ist es schon so, das in einigen Bundesländern diese Versicherung für Hunde Pflicht ist.

Der Hundebesitzer haftet für den gesamten Schaden

Sollte das Tier an einen Verkehrsunfall schuld sein, haftet der Besitzer für den gesamten Schaden und das kann richtig teuer werden. Oft ist sogar die Existenz dann ruiniert. Eine solche Versicherung muss nicht teuer sein, Hunde kann man günstig versichern lassen. Möchte man z.B. einen Selbstbehalt von 100€ abschließen, kostet die Versicherung im Jahr dann zwischen 50 und 70€.  Man sieht also eine solche Versicherung ist eine günstige und vor allem gute Anschaffung für den Halter.

Achtung: In Berlin und in Hamburg ist Hundeversicherung Pflicht

 

Die meisten Schäden unserer Vierbeiner sind nicht auf Bisswunden zurückzuführen, die größte Gefahr ist wie oben schon erwähnt der Straßenverkehr. Aber auch Beschädigungen an Kleidung oder Brillen werden abgedeckt, wenn ihr Vierbeiner mal etwas zu stürmisch bei der Begrüßung war. Es gibt bereits zwei Bundesländer wo diese Versicherung Pflicht ist, in Berlin und in Hamburg muss jeder Hundebesitzer seit Januar 2010 eine solche bei der Anmeldung des Tieres vorweisen. In den restlichen Bundesländern ist es bisher noch nicht Pflicht eine solche abzuschließen. Aber es gibt bereits Regeln, ab wann ein Tier als gefährlich eingestuft wird. und dann ist es ja sowieso unablässig eine solche zu haben. Also am besten man sorgt vor, bevor man mit den Ämtern Schwierigkeiten bekommt.

Hier gehts zum Hundehaftpflicht-Vergleich

zum Vergleich Hundeversicherung

 

 

Hunde OP-Kostenschutz

Eine Operation für einen Hund kann teuer werden

Für chirurgische Eingriffe bei Vollnarkose und bei der Nachbehandlung ist diese Versicherung sehr wichtig.  Eine Operation für einen Hund kann teuer werden, wenn man nicht vorgesorgt und auch nicht die richtige Versicherung abgeschlossen hat. Denn oft ist ein operativer Eingriff beim Hund oft die letzte Möglichkeit um das Tier zu retten. Operationskosten für Vierbeiner können manchmal oft hunderte bis tausende Euros kosten. Bei einer OP-Kostenschutzversicherung werden chirurgische Eingriffe unter Vollnarkose und die Nachbehandlung zu 100% übernommen. Aber aufgepasst, solch eine Versicherung hat auch ihre Klausel, das Tier muss bei der Antragstellung gesund und darf nicht älter als sieben Jahre alt sein.

 

Schutz auch im Ausland

Bei Abschluss der Police ohne Selbstbeteiligung zahlen sie im Versicherungsfall nichts dazu. Und sollten sie doch in Vorkasse gehen müssen, melden sie es sofort und im günstigsten Fall haben sie das Geld innerhalb eines halben Tages wieder. Sollten Sie ihr Tier öfters mit ins Ausland mitnehmen, dann ist diese Versicherung sehr zu empfehlen, den da gibt es dann den unbegrenzten Auslandsschutz und die Reisekostenerstattung, falls sie zwecks Erkrankung des Hundes die bereits gebuchte Reise nicht antreten können, das kostet zwar etwas mehr, aber man spart dann im Versicherungsfall.  Ebenso werden die Transportkosten des Tieres zur OP übernommen.

 

Freie Tierarztwahl bei der OP-Versicherung

Bei einer Hunde OP-Vrsicherung hat man auch die freie Tierarztwahl, egal ob Rassehund oder Mischling, diese Versicherung ist für alle Hunde gültig. Sollte gleich bei Vertragsabschluss der Hund einen Unfall haben oder eine OP benötigen tritt die Versicherung sofort in Kraft, ansonsten drei Monate nach Vertragsabschluss. Aber sollte das Tier nach der Behandlung bzw. OP Diät-oder Spezialfutter benötigen, wird dies nicht übernommen, ebensowenig Prothesen des Bewegungsapparates oder Behandlungen bei der Geburt, keine Zahnsteinentfernung und auch keine Gutachten. Diese Versicherung läuft jeweils ein Jahr, sollte man sie einen Monat vorher kündigen, verlängert sich der Vertrag automatisch weiter. Sollte es zum Schadensfall kommen, informieren Sie Ihren Tierarzt und reichen dann die Rechnung beim Versicherer ein.

Riskieren Sie nichts! Eine Tieroperation kann teuer werden. Sichern Sie Ihren Liebling jetzt mit der OP-Versicherung der AGILA ab!



Jetzt einfach hier online abschließen und absichern!

Zur Hunde OP-Versicherung